Die Geschichte der Schiessl GmbH ....

Es war der 1. April 1955 als Franz Xaver Schiessl die Firma Schiessl Bauunternehmen in Denklingen gründete.

Der Maschinenpark umfasste damals: 1 Betonmaschine 110 L, 3 Mörtelrührer, ein paar Mörtelpfannen, Schubkarren, Schaufeln und eine Horex 350 als Firmenfahrzeug.

Anfangs in Denklingen und Umgebung tätig, erweiterte sich der Wirkungskreis der Firma Schiessl bald über das ganze Landkreisgebiet. Natürlich wuchsen auch das Personal und die maschinelle Ausstattung. 1984 wurde die Firma zur GmbH.

Heute leitet der Sohn des Gründers, Helmut Schiessl, als Geschäftsführer einen modernen Betrieb mit ca. 25 Facharbeitern und einer Büromannschaft, die anstehende Projekte effizient plant und verwaltet.

Entsprechend zu den Aufgaben vergrößerte sich auch der Maschinenpark: Bagger, Radlader, Krane, Lastwägen und Kleingerätschaften - stets auf neuestem Stand der Technik.

Neben dem Kerngeschäft betreibt die Firma eine eigene Kiesgrube und auch der Enkel von Franz Xaver Schiessl, Niklas Schiessl ist seit einigen Jahren in der Firma tätig. 

Ein wahres Familienunternehmen mit Tradition - und dennoch, oder gerade deswegen, stets auf dem neuesten Stand, modern und zeitgemäß.

So steht die Weiterentwicklung des Unternehmens nicht still.

Für 2019 ist der Baubeginn eines neuen Büro- und Lagergebäudes geplant.

 

Image

Die Geschichte der Schiessl GmbH ....

Es war der 1. April 1955 als Franz Xaver Schiessl die Firma Schiessl Bauunternehmen in Denklingen gründete.

Der Maschinenpark umfasste damals: 1 Betonmaschine 110 L, 3 Mörtelrührer, ein paar Mörtelpfannen, Schubkarren, Schaufeln und eine Horex 350 als Firmenfahrzeug.

Anfangs in Denklingen und Umgebung tätig, erweiterte sich der Wirkungskreis der Firma bald über das ganze Landkreisgebiet. Natürlich wuchsen auch das Personal und die maschinelle Ausstattung. 1984 wurde die Firma zur GmbH.

Heute leitet der Sohn des Gründers, Helmut Schiessl, als Geschäftsführer einen modernen Betrieb mit ca. 25 Facharbeitern und einer Büromannschaft, die anstehende Projekte effizient plant und verwaltet.

Entsprechend zu den Aufgaben vergrößerte sich auch der Maschinenpark: Bagger, Radlader, Krane, Lastwägen und Kleingerätschaften - stets auf neuestem Stand der Technik.

Neben dem Kerngeschäft betreibt die Firma eine eigene Kiesgrube und auch der Enkel von Franz Xaver Schiessl, Niklas Schiessl ist seit einigen Jahren in der Firma tätig. 

Image

Ein wahres Familienunternehmen mit Tradition - und dennoch, oder gerade deswegen stets auf dem neuesten Stand, modern und zeitgemäß.

So steht die Weiterentwicklung des Unternehmens nicht still.

Für 2019 ist der Baubeginn eines neuen Büro- und Lagergebäudes geplant.